Aufnahmen aus Indien schockieren derzeit die ganze Welt. Ein Mann hört leise heisere Schreie aus der Mülltonne. Als er nachschaut, macht er einen grausamen Fund: Ein kleines nacktes Baby. Ein Mädchen. Es ist eingewickelt in eine Plastiktüte und übersät von kleinen beißenden Ameisen. So sehr dieser Fund auch schockieren mag – das ist bitterer Alltag in Indien, einem Land in dem Mädchen nicht zum Leben geboren werden. Wie die Geschichte mit dem Baby weitergeht und wie viele kleine Mädchen auf diese herzlose Weise verstoßen werden, lest ihr jetzt.

Photo credit: Elin B via Visualhunt / CC BY

Dem Tode nah

„Es ist stark unterernährt und hat viele Wunden durch die Bisse der Ameisen. Des Weiteren wurden Prellungen und blaue Flecke auf dem Körper des Mädchens gefunden, die auf körperlichen Missbrauch hindeuten.“ – Behandelnder Arzt

Nach dem schrecklichen Fund, rief der Mann seine Freunde um Hilfe. Gemeinsam brachten sie das kleine Mädchen in das nächstgelegene Krankenhaus. Das Baby konnte von den Ärzten zwar rechtzeitig behandelt werden, jedoch ist der Zustand des Mädchens immer noch äußerst kritisch. Gegen die biologischen Eltern des Babys wird ermittelt.

Photo credit: picturesbypriyesh via Visual hunt / CC BY

Grund: Mädchen

Es sind immer die Mädchen, die Indien nicht will. Geschuldet ist das der hohen Mitgift, die Familien in den finanziellen Ruin treiben. Aber wie kann eine Mutter ihrem Baby so etwas antun? Oft ist es eigentlich die Familie, die gegen den Willen der Mutter, das Baby wegwirft.

Photo credit: Dr Sisyphus via VisualHunt.com / CC BY

„Sie haben das Kind getötet als es noch in meinem Bauch war. Ich musste vergifteten Reis essen (…). Ich lief nach Hause mit dem toten Kind im Arm. Meine Schwiegermutter nahm es. (…) Sie haben es vor einen Hund geworfen und der fing an, das Kind zu fressen.“

Photo via Pixabay

KEIN Einzelschicksal.

Dieses grausame Schicksal teilt auch die kleine Sughra. Sie ist zwei Jahre alt und wurde vor kurzem erst von der Polizei gefunden und in ein Waisenhaus gebracht. Ihr kleiner Körper ist übersät mit Bisswunden. Wahrscheinlich von Hunden, aber keiner weiß, was die Kleine wirklich durchgemacht hat. Auch sie wurde einfach ausgesetzt.

Photo via Pexels

Jährlich werden laut SOS Kinderdörfer 25.000 Mädchen direkt nach ihrer Geburt getötet. Das sind ca. 68 Babys pro Tag. Eine schockierende Zahl, die nur schwer wieder aus dem Kopf geht…

Anm. d. Red.: Das schreckliche Video findet ihr, wenn ihr  „Indien: Neugeborenes Mädchen im Müll gefunden – von Ameisen attackiert“ bei Google eingebt… 🙁 

(Symbolbild) Photo credit: fiat.luxury via VisualHunt.com /  CC BY-ND