Laura

Laura

Laura hätte am liebsten sechs verschiedene Jobs und acht 72-Stunden-Tage in der Woche, um sich ausgiebig mit dem ganzen komischen Kram zu beschäftigen, der sie interessiert. Großgeworden in der Stadt der Jecken findet man den Teilzeit-Partyschreck am liebsten auf Achse – entweder im Reallife oder in den Weiten des Internets. Wo sie immer wieder die komischsten Dinge und Menschen findet und sich inzwischen über so ziemlich gar nix mehr wundert. Berufswunsch als Kind: Detektiv oder Gerichtsmedizinerin. Läuft, ne?