Das ist Justus. 19 Jahre jung, Münchner, BWL-Student – und abartig reich. Sein Markenzeichen: Dekadenz. Seine Spielwiese: Facebook.

Ganz lässig schmiegt sich der Pullover um seine Schultern und legt sich fein geknotet über das blau-weiße Nadelstreifenhemd, in der Hand ein Glas edeltropfigster Weißwein, im Gesicht ein natürliches Zahnpastalächeln und auf dem Kopf eine glänzend gegelte Aristokratenfrisur. Dürfen wir vorstellen? BWL-Justus.

BWL-Justus hat Style und das Geld… er hat alles was den F*tzen so gefällt.

Dieser Typ ist DER neue Trendsetter unter den schwarzhumorigen Facebook-Usern und findet immer schneller immer mehr Anhänger seiner vor Kapitalismus triefenden Spruchbilder. BWL-Justus sieht – außer aus seinem 911 Porsche – immer nur zu anderen herab und belächelt diejenigen unter uns, die keinen reichen Vater haben. Und für nen Fuffi würde sich der feine Herr nicht mal hinunter bücken. Ist doch Kleingeld.

giphy (2)

Giphy.com

Bevor hier gleich wieder die Hater ihre Floskeln auspacken: Nein, Justus (für Freunde BWL-Justus) gibt es nicht. Obwohl doch, eigentlich gibt es ihn schon. Und wenn ihr ganz viel Glück habt, kennt ihr sogar jemanden, der so wie Justus ist. Der heißt dann bloß Constantin. Oder Tristan. Oder Claudius. Und die sehen auch immer so aus, als würden sie grad zum Golfen gehen. Oder zum Polo. Und die bestellen im Club auch nur die Magnum-Flasche Dom Pérignon zum VIP-Special-Gold-Edition-Preis. Und wenn es um Geld geht, lachen diese Justusse gerne mal herzlich mit ihren Vätern.

BWL-Justus – der neue Star am Facebook-Himmel.

Doch obwohl Schnöseljustus uns (den „Pöbel“ aka das „Proletariat“) mit jedem seiner Postings degradiert, können wir nichts anders, als ihn zu lieben. Was sage ich – VEREHREN!

Dass das nicht einfach so daher gesagt ist, lässt sich ganz leicht anhand von Zahlen beweisen, denn obwohl er erst seit Februar 2016 aktiv ist, hat seine Facebookseite bereits mehr als 300.000 Fans. Tendenz: Steigend! Und nicht nur die BILD schreibt über den Klischee-BWLer, sondern auch der Stern und das Wirtschaftsblatt (macht Sinn.)

Doch was ist eigentlich so geil an BWL-Justus?

Ganz klar: Seine Sprüche. Hier kommen unsere persönlichen Top 5!

Justus ist abartig reich.... | Bash-Magazine.com

Quelle: http://justus-tum-bwl.de/

Justus ist abartig reich.... | Bash-Magazine.com

Quelle: http://justus-tum-bwl.de/

Justus ist abartig reich.... | Bash-Magazine.com

Quelle: http://justus-tum-bwl.de/

Justus ist abartig reich.... | Bash-Magazine.com

Quelle: http://justus-tum-bwl.de/

Justus ist abartig reich.... | Bash-Magazine.com

Quelle: http://justus-tum-bwl.de/

Dass es sich bei diesem ekelhaft reichen Studenten nur um eine fiktive Person handelt, haben noch nicht alle Facebookler verstanden. Denn Justus wird nicht nur innig gebliebt, sondern auch intensiv gehasst. Und beleidigt. Als Sohn einer Hure, als hässlicher Dummkopf – und auch Schläge werden dem schmalzigen Geldverbrenner angedroht. Aber, keine Angst: Justus bekommt nicht auf die Fresse, denn den gibt es gar nicht. Hinter der Seite steckt ein 28-jähriger Münchner, der lieber anonym bleiben möchte. Das ist okay für uns. Das Impressum kann ja auch jeder selbst anklicken. Und danach auf den Like-Button! Denn ohne Justus…. ist die Welt gleich ein bisschen ärmer.