Der Tag beginnt sonnig und wunderschön. Lynne Cox fühlt sich ausgeruht und wild entschlossen. Die Weltrekordhalterin will als erste Frau die Meerenge zwischen den beiden neuseeländischen Inseln durchschwimmen. 10 Kilometer durch das offene Meer, für die begabte und gut trainierte Schwimmerin eigentlich ein Klacks. Doch sie hat die Rechnung ohne die Natur gemacht!

Am Anfang war sie noch voller Tatendrang und schwamm fast mühelos ins offene Meer. Nach fünf Stunden allerdings schlug das Wetter um, Gewitterwolken und heftige Winde kamen auf. Zudem setzte eine starke Strömung ein, die Lynne fast wieder an den Ausgangspunkt ihrer Tour spülte. Nach 6 Stunden hatte sie also immer noch 7 Kilometer zu bewältigen. Dann der Schock: Haie! Lynne wurde von einem Schwarm Weißspitzenhaie umkreist! Ihr Begleitboot hatte zu großen Abstand, um ihr zu helfen. Komplett auf sich alleine gestellt hatte sie schon mit dem Leben abgeschlossen. Doch in letzter Sekunde warf sich ein Schwarm Delfine zwischen sie und die Haie. Unter Begleitung der Delfine absolvierte Lynne die Strecke in ganzen 12 Stunden – komplett erschöpft aber am Leben stellte sie einen neuen Weltrekord auf!

Photo by berniedup on VisualHunt / CC BY-SA