Ein strafender Blick, ein paar strenge Worte und vielleicht einen leichten Klaps auf dem Po. Mehr passiert in den meisten Fällen nicht, wenn das Kind ungezogen war. Nicht jedoch bei diesen Eltern. Ihre Kinder müssen immer mehr geben, mehr leisten und werden immer wieder an ihre Grenzen gebracht. Der Ehrgeiz der Eltern prägt die Erziehungsmethoden ihrer Kinder. Dafür gibt es sogar eine Bezeichnung: Adler-Väter & Tiger-Mütter. Genaue Details über ihre schrecklichen Erziehungsmaßnahmen und warum sie auf diese harten Methoden zurückgreifen, lest ihr hier.

Photo credit: russteaches via Visualhunt.com / CC BY-SA

Nicht an die Grenzen kommen, sondern darüber hinausgehen

„Du sollst Stärke und Ausdauer zeigen!“ Und das am besten schon als Kleinkind. So wird beispielsweise der damals vierjährige Daodao in New York von seinem Vater durch den Schnee gehetzt. Das Schreckliche daran: Er hat nichts außer seiner Unterhose und Turnschuhe an. Sein Vater ist ein Adler-Vater. Ein Vater, der sein Kind bis an den Rand des Abhangs treibt, um ihm so das Fliegen beizubringen.
Um zum Beispiel Daodaos Ausdauer zu trainieren, besteigt er mit ihm Berge und das zu unzumutbaren Bedingungen, denn als Proviant dient dem kleinen Jungen nichts als einem Schokoriegel.

Photo Via Pixabay

Kuscheltiere sind alles, was ich habe

Neben Adler-Vätern gibt es auch Tiger-Mütter, die bei ihren Kindern häufig psychischen Druck ausüben. Freunde treffen oder Hobbys, um sich vom stressigen Schulalltag zu erholen, sind absolut tabu. Stattdessen steht Musikunterricht und Nachhilfe auf der Tagesordnung. Jeder Tag ist bis zur letzten Minute geplant. Diese Kinder haben keine Freunde, denn Freunde sind in den Augen der Tiger-Mütter am Ende des Tages doch nur Konkurrenten. So zählen Kuscheltiere zu ihren einzigen Freunden. Befolgen sie nicht die Anweisungen ihrer Tiger-Mutter, so droht sie ihren Kindern, ihre Kuscheltiere zu verbrennen.

Kindererziehung? Nur mit harten Strafen!

Standpauken? Nichts da. Bei diesen Eltern geht es richtig zu Sache. Körperliche oder psychische Bestrafungen sind selbstverständlich. Stundenlanges Knien am Tisch und dabei mit Stäbchen ein Reiskorn nach dem anderen in ein anderes Schälchen befördern. Erst wenn das geschafft ist, dürfen sie aufstehen. Eine weitere Bestrafung ist die öffentliche Bloßstellung. Halbnackt oder Nackt an öffentlichen Plätzen stehen mit einem Schild, worauf geschrieben steht, weshalb das Kind bestraft wird. Kinder, die zum Beispiel in die Hosen gemacht haben, müssen auf vollen Plätzen ihre nasse Hose in die Höhe halten, damit jeder ihr Missgeschick sehen kann.

Photo Via Pixabay

Der Bessere Beste gewinnt

Diese Erziehungsmethoden finden sich überwiegend im asiatischen Raum wieder. Das liegt nicht zuletzt daran, dass in China beispielsweise eine Überbevölkerung herrscht und daraus die 1 Kind Politik entstanden ist. Auf diesen Eltern lastet so mehr Druck, dass einzige Kind so zu erziehen, dass es später erfolgreich ist.
Aber auch Eltern mit Migrationshintergrund, die bei Null anfangen mussten, scheinen besonders hohe Erwartungen an ihr Kind zu haben und dieses mithilfe der extremen Methoden zum Erfolg führen zu wollen.

Photo credit: Momentchensammler via Visual hunt / CC BY

Erfolg über alles

Leider gibt es kein exaktes Regelwerk, wie man Kinder zu erziehen hat. In diesem Fall spielt das Sprichwort „Andere Länder, andere Sitten“ eine entscheidende Rolle. Denn bei der Erziehung der Kinder haben die kulturellen und traditionellen Wurzeln der Eltern einen großen Einfluss. Letztlich prägen ihre Werte und ihre Einstellung zum Leben die Erziehung.

Photo Via Pixabay

Aber verspricht eine strenge Erziehung ein erfolgreiches Leben? Laut einer amerikanischen Untersuchung kann eine strenge Erziehung sogar das Gegenteil bewirken und die Schulleistung eines Kindes verschlechtern. Denn die Folge der strengen Erziehung sei, dass das Kind seinen Freunden einen größeren Stellenwert zuspricht als seinen Eltern. Sie missachten bewusst immer wieder die Regeln der Eltern, um bei ihren Freunden Anerkennung zu bekommen. Schlussendlich entscheiden die Eltern, wie sie ihre Kinder auf das Leben vorbereiten wollen und ihnen dabei zeigen, welche Aspekte im Leben wirklich wichtig sind.

*Titelbild Quelle: Photo via VisualHunt.com// Photo credit: Lance Neilson via Visual Hunt / CC BY