Es klingt zu krass, um wahr zu sein. Eine 19-Jährige hat die Muttermilch ihrer Tante vergiftet, um ihre 11 Wochen alte Cousine zu ermorden. Soroy Rodriguez soll eifersüchtig auf ihre neugeborene Cousine gewesen sein, weil sie die ganze Aufmerksamkeit der Familie bekam. Als ihr Onkel und ihre Tante zu Besuch kamen, fasste sie den grausamen Plan, das Kind zu vergiften.

Mit Schlaftabletten und einem eiskalten Plan…

Dabei ging sie eiskalt und mit höchster Präzision vor. Sie zerkleinerte eine halbe Packung Schlaftabletten, die für Erwachsene dosiert waren. Das Tablettenpulver füllte sie dann in eine der beiden Muttermilch Flaschen, die ihre Tante im Kühlschrank aufbewahrte. Soroys Plan wäre fast aufgegangen, doch ihre Cousine hatte Glück. Soroy erzählte ihrem Freund per SMS von ihrer Tat. Ihre Mutter las zufälligerweise die Antwort des Freundes und konnte den Mord verhindern. Als Soroy erkannte, dass sie ertappt war, flüchtete sie in den nächsten Bundesstaat, wo sie festgenommen werden konnte. Eifersucht auf ein 11 Wochen altes Baby ist definitiv eines der krassesten Mordmotive. Weitere Hintergründe und Bilder seht ihr im Video:

(Titelbild = Symbolbild) Photo by chimothy27 on VisualHunt.com / CC BY-ND