Du bist Mutter und wartest, dass deine Tochter nach Hause kommt. Doch irgendwie hast du ein mulmiges Gefühl und machst dir Sorgen. Du gehst raus und beginnst nach ihr zu suchen. Dann hörst du Schreie. Panik und Angst steigt in dir auf. Und dann entdeckst sie. Deine Tochter hinter einem Busch mit drei Männern, die sie umzingeln. Sie schlagen auf deine Tochter ein, um sie gefügig zu machen und drücken ihre Beine gewaltsam auseinander. Immer wieder dringt einer von ihnen brutal in sie ein. Sie schreit und versucht, gegen die Männer anzukämpfen. Doch sie hat keine Chance. Also: Deine Tochter wird vor deinen Augen auf grausamste Weise missbraucht und vergewaltigt. Was tust du? Und hast du eine Strafe verdient? Welche? 

Photo via VisualHunt

Kein Gefühl & kein Gedanke

Was fühlst du als Mutter, wenn du Zeugin bist, wie deine Tochter von drei Männern vergewaltigt wirst? Wahrscheinlich nichts. Man handelt sofort, ohne dabei an die Konsequenzen zu denken. Genauso wie eine Mutter in Johannesburg, Südafrika. Sie schnappte sich das nächstgelegene Objekt, ein Messer, und ging ohne zu zögern auf die Männer los. Einen erstach sie, die anderen verletzte sie mit Messerstichen.

Photo credit: Packie_s via Visual Hunt / CC BY

Gefeierte Löwenmutter

Am 2.September 2017 wurde sie wegen Mordes und versuchten Mordes festgenommen. Doch dieser Fall machte schnell die Runde. Viele Menschen forderten ihre Freilassung, da sie aus Notwehr gehandelt hätte, um ihre Tochter zu verteidigen. Mittels einer Crowdfunding Kampagne konnte in nur kurzer Zeit eine Summe von 6500 Euro gesammelt werden, um die Mutter und ihre Tochter beim Prozess zu unterstützen. Die Mutter kam kurz nach der Festnahme auf Kaution frei.

Photo credit: Tambako the Jaguar via Visualhunt.com / CC BY-ND

Vergewaltigungen? Alltag!

Vergewaltigungen sind in Südafrika ein riesiges Problem. Es herrscht viel Gewalt und Unterdrückung gegenüber Frauen. Laut der aktuellen Polizeistatistik wurden zwischen April und Dezember 2016 über 30.000 Vergewaltigungen gemeldet. Doch leider vermuten Experten, dass die Zahl der Vergewaltigungen in der Realität viel höher ausfällt, da nicht alle Vergewaltigungen angezeigt werden.

Foto (Symbolbild) via Pixabay

Unkontrollierbarer Mutterinstinkt

Die Mutter wird von einer Anwältin kostenlos verteidigt. Obwohl die Mutter einen Menschen getötet, wird sie wie eine Heldin gefeiert. Der Beschützerinstinkt einer Mutter ist unberechenbar, aber in vielen Fällen nachvollziehbar. Hättest du anders reagiert, wenn das dein Kind gewesen wäre?

(Symbolbild) Photo credit: EU Civil Protection and Humanitarian Aid via Visualhunt /  CC BY-SA