„Bis heute Abend, meine Kleine.“ Damit zog Mama die Haustür zu. Ich stand im Flur und flehte sie innerlich an, mich nicht schon wieder alleine zu lassen – mit ihm. Mein Stiefvater ging an mir vorbei und schloss die Haustür von innen ab. Ohne mich auch nur anzuschauen, ging er ins Schlafzimmer. Dann hörte ich wie das Bett quietschte. „Herkommen!“ befahl er. Als ich ins Schlafzimmer ging, lag er bereits halb nackt im Bett. „Du weiß, was zu tun ist. Steh da nicht dumm rum.“ Ich zog mir die Hose runter und schmierte mir Mamas Gesichtscreme zwischen die Pobacken. Und schon wieder musste ich Höllenqualen durchleiden – bis mein Bauch eines Tages anfing immer größer zu werden…

Photo by a href=httpsvisualhunt.comauthor28694bbarka on a href=httpsvisualhunt.comrec207caVisualHunta a href=httpcreativecommons.orglicensesby2.0 CC BYa (Symbolbild)

Wenn Mama ging…

Über Jahre wurde das kleine neunjährige Mädchen aus Ventanila (Peru) von ihrem Stiefvater vergewaltigt. Jedes Mal, wenn die Mutter das Haus verließ, verging sich Elmar Sergio Chamgero Tapia (30) an dem kleinen Mädchen. Wie vom Teufel besessen missbrauchte er sie bis zu zehn Mal am Tag. Man möchte sich nicht eine Sekunde vorstellen, was die Kleine durchgemacht hat…

Photo by SupportPDX on Visualhunt.com / CC BY (Symbolbild)

Als der Bauch dicker wurde.

Die Mutter hatte nie einen Verdacht geschöpft. Doch als sie den großen Bauch ihrer Tochter bemerkte, kamen ihr erste Zweifel. Sie brachte das Mädchen zum Arzt und bekam die unfassbare Gewissheit. Ihre Tochter war im fünften Monat schwanger! Ein Ultraschallbild bestätigte es.

Photo via Pixabay (Symbolbild)

Kindheit mit Kind.

Der Albtraum geht weiter. Ihre Schwangerschaft ist so weit fortgestritten, dass das Mädchen keine Möglichkeit hat, dass Baby abzutreiben ohne dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel zusetzen. Ihr bleibt also nichts anderes übrig als das Kind auf die Welt zu bringen. Für diese Zeit steht ihr eine psychologische Betreuung bei. Armes Mädchen!

Photo via Pixabay (Symbolbild)

Auf der Flucht

Der Peiniger befindet sich mittlerweile auf der Flucht. Laut der Frauenministerin Ana Maria Choquehuanca stünde ihm wegen Missbrauchs einer Minderjährigen eine harte Strafe bevor. Man kann nur hoffen, dass der Täter bald gefunden wird und zur Rechenschaft gezogen werden kann.

Quellenverweise:
bild.de
Focus.de
rtlnext

(Symbolbild) Photo via Pixabay