Dmitry und Natalie Baksheev verbindet mehr, als nur die Liebe zueinander. Beide bekommen einfach nicht genug von frischem Menschenfleisch. Gemeinsam gingen sie deshalb auf die Jagd nach neuen Opfern. 18 Jahre lang entführten, schlachteten und verspeisten sie wildfremde Menschen. Als Bauarbeiter Fotos von Dmitry mit einer abgetrennten Hand in seinem Mund entdeckten, nahm ihre blutrünstige Mord-Serie ein Ende. Doch das Ausmaß ihrer grausamen Verbrechen sollte sogar hart gesottenste Ermittler schockieren…

Das Kannibalen-Paar gab zu, mindestens 30 Menschen getötet und verspeist zu haben. Unter anderem fand man in ihrer Wohnung Fotos eines Menschenkopfes, der sorgfältig mit Obst und Gemüse auf einem Servier-Tablett drapiert wurde. Die ältesten Fotos in der abscheulichen Sammlung stammen aus dem Jahr 1999. Der schockierendste Fund: In der Küche der blutrünstigen Killer fand man ihr letztes Opferzerstückelt und haltbar gemacht in Einweckgläsern.

Titelbild: Symbolfoto: Photo by CarbonNYC [in SF!] on Visual hunt /  CC BY