Er griff nach den Steinen und fing an, gemeinsam mit seinem Freund, den erst zweijährigen James zu bewerfen. Mehrmals trafen sie den kleinen Jungen am Kopf, bis er blutete. Dann traten und schlugen sie den Kleinen mit einer Eisenstange bis er irgendwann regungslos am Boden lag. Schließlich kippten sie Farbe über ihn und warfen seinen leblosen Körper auf ein Bahngleis. Warum taten sie so etwas Grausames? Vermutlich wussten sie es selber nicht, denn schließlich waren beide erst zehn Jahre alt als es passierte. Mittlerweile sind 15 Jahre vergangen und immer wieder landet einer von den Tätern im Gefängnis. Weshalb einer von ihnen immer wieder verhaftet wird und warum er einfach nicht die Finger davon lassen kann, lest ihr jetzt.

Photo by James Alby on Visualhunt CC BY-ND (no mods) (Symbolbild)

Rückblick des Grauen

Eine Videokamera filmte die beiden Jungen Jon und Robert als sie den kleinen James aus einen Einkaufszentrum in Liverpool lockten. Die Mutter des Jungen war damals abgelenkt, weil sie an der Fleischtheke mit dem Metzger sprach. Die Jungen wollten James ins Wasser zu schubsen und ertrinken lassen, doch sie entschieden sich für die viel schlimmere Variante: Sie folterten ihn bis er starb.

Photo via Pexels (Symbolbild)

Zweite Chance

Beide bekamen für die grausame Tat lebenslänglich. Doch 2001 wurden sie auf Bewährung entlassen und bekamen neue Identitäten. Während Robert seine zweite Chance nutzte und „untertauchte“, geriet Jon Venables immer wieder in Gesetzeskonflikte. 2010 kam er wegen Alkohol, Drogen und Besitz von Kinderpornos für drei Jahre ins Gefängnis.

Photo via Pixabay (Symbolbild)

Als Verbrecher geboren?

„Venables hat ohne Zweifel bewiesen, was für ein perverser Psychopath er schon immer war.“ – James Bulgers Mutter

Nur vier Jahre nach der Freilassung seiner zweiten Verhaftung, kommt Jon erneut in Gefängnis. Und schon wieder war es der Besitz unzähliger Kinderpornos auf seinem Computer. Es scheint, als könne er nicht die Finger von Kindern lassen. Der mittlerweile 35-jährige Mann lässt jede Gelegenheit auf ein freies Leben sausen. Wie viele Chancen soll er noch bekommen?! Nach James Bulgers Mutter hätte er niemals eine bekommen dürfen…

(Symbolbild) Photo credit greg westfall. via VisualHunt   CC BY