Er ist ein gestandener Mann. Erfolgreich im Job, fast zwei Meter groß und durchtrainiert. Doch wenn er mit seiner Freundin intim wird, verwandelt er sich in Baby Lulu. Dann trägt er eine Windel, will an einem Fläschchen nuckeln und ins Bett gebracht werden. Macht er in die Windel, muss ihn seine Freundin wickeln. Und am Ende des Rollenspiels steht der Geschlechtsverkehr. Oft geht es dabei etwas härter zu. Schließlich muss Baby Lulu auch mal bestraft werden. Von seiner Mutter. Also seiner Freundin. Ist das nicht irgendwie pädophil? Steht der Typ auf Inzest? All das und was es genau mit Adult Baby Playern und dem Fetisch der Autonepiophilie auf sich hat, liest du hier!

Photo credit: Annie Theby via Unsplash

Sex im Strampler

Es gibt Menschen, die sich danach sehnen, in die Rolle eines Babys zu schlüpfen. Die meisten Personen mit einer autonepiophilen Neigung sind Männer, die sich im Schlafzimmer gerne in weibliche Kleinkinder verwandeln und hilflos der „Mutter“ unterwerfen wollen. Dabei verspüren sie tiefe Erregung. Sex gehört damit genauso zum außergewöhnlichen Rollenspiel dazu, wie das Wickeln, Füttern und Bestrafen.

Photo credit: Shardayyy via Visualhunt.com / CC BY

Einige Babyplayer mögen eine härtere Gangart. Dann wird das Rollenspiel zu Sadomaso in rosa Plüsch: Schlagen, Erniedrigen und Einsperren im Kinderbettchen, macht sie so richtig geil. Das passende Equipment besorgen sie sich in Onlineshops. Und ja, das Angebot an XXL-Windeln, Schnullern und Stramplern ist grenzenlos. Kein Wunder, denn allein in Deutschland gibt es weit über 10.000 Adult Babys.

Mutterkomplex?

Viele Psychologen sehen die Ursache des Fetischs in einer nicht ausgelebten, gefühllosen Kindheit. So kompensieren einige Babyplayer fehlende Zuniegung der Eltern im Sexleben. Doch längst nicht alle sind männlich und haben einen Mamakomplex. Auch Frauen leben den Fetisch aus. Mit und ohne Daddy Issues.

Photo credit: lemonfilmblog via Visualhunt.com / CC BY-ND

Pädophile in Windeln?

Doch wie nah ist dieser Fetisch an der Pädophilie? Während Autonepiohile unterlegen sein wollen und beim Rollenspiel die Kontrolle abgeben möchten, wollen Pädophile die Gewalt über Kinder. Sie nehmen sich, was sie wollen und setzen sich über die Unschuld eines Kindes hinweg. Ein Gegensatz oder nur zwei Seiten einer Neigung? Und sind Leute, die mit Babyplayern Sex haben nicht auch ein bisschen pedo? Eins steht fest: Ich hoffe, ich werde im Schlafzimmer niemals über extra große Babyflaschen und Schnuller stolpern.