Verkrampft kauert sie auf der Ladefläche eines Polizei-Trucks. Wie ein tollwütiges Tier schaut sie immer wieder wild umher. Ihr manischer Blick ist mit Angriffslust gefüllt. Sie ist nass geschwitzt, fletscht ihre Zähne und krallt sich an der Karosserie des Polizeiwagens fest. Der Grund für ihr aggressives Delirium? Die Designer-Droge Cloud Nine. Das Video der jungen Brasilianerin im Zombie-High schockiert derzeit Internet-User auf der ganzen Welt. Was das für ein abgef**ktes Zeug ist, wie die gefährliche Droge Menschen in brutale Bestien verwandelt und welche verheerenden Folgen der Konsum hat, liest du hier!

Zombie auf Wolke 9

Der schockierende „Cloud Nine-Trip“ der jungen Frau ist kein Einzelfall. Immer wieder verfallen Menschen durch die Kannibalen-Droge in einen unbändigen Wahn. Dann greifen sie sogar Menschen an und wollen sie fressen. Zombie-Style. In Florida zerfleischte ein Drogenabhängiger einem Obdachlosen auf offener Straße das Gesicht, nachdem er sich mit sogenannten Badesalzen zudröhnte. Wiederholte Fälle von extrem aggressiven Drogenkonsumenten, die auf Mallorca und Ibiza Touristen am Strand verfolgten und sie beißen wollten, schlugen in Europa hohe Wellen. Wieder andere Cloud Nine-Opfer verstümmelten sich im Blutrausch selber. Gruselig!

Crystal Meths kleiner Bruder

Der Stoff hinter Cloud Nine und anderen Zombie-Drogen ist nah mit Crystal Meth und Ecstasy verwandt. Die Amphetamin-ähnlichen Substanzen tragen Namen wie Flex, Super Coke, Monkey Dust, Flakka oder Cannibal. Meistens werden sie geschnupft, geraucht oder über die Mundschleimhäute aufgenommen. Die genaue Zusammensetzung variiert stark. Nicht nur deshalb sind die Zombie-Drogen so unberechenbar. Eines ist jedoch sicher: Lasst die Finger von dem Shice!

Photo credit: porschelinn via VisualHunt / CC BY

Zombie-Rausch mit üblen Folgen

Ein Cloud Nine-Rausch hält etwa vier Stunden an. Körperliche Symptome sind bis zu acht Stunden nach der Einnahme zu spüren. Die größte Gefahr: Psychische Folgen können selbst bei einmaligem Konsum Monate andauern. Auch das Suchtpotential der Droge ist enorm, denn der Körper gewöhnt sich schnell an den Stoff. Und der regelmäßige Konsum hat üble Folgen, da das starke Nervengift langfristige Hirnschäden, chronische Angstzustände, Halluzinationen und Schizophrenie verursachen kann. Wenn Zombie, dann doch lieber nur im TV. Und nicht high auf der Straße.

Titelbild: Symbolbild:  Photo credit: tausend und eins, fotografie via VisualHunt.com /  CC BY