Was manche Menschen nur zur Tierquälerei treibt scheint unbegreiflich. Vielleicht ist es das Machtgefühl, vielleicht aber auch einfach nur perverse Freude. Was die 3 Männer aus dem folgenden Video an der Küste von Florida allerdings gemacht haben, grenzt schon an perverse Lust am Foltern.

Ekelhafte Folter

Die drei haben einen riesen Spaß, als sie einen Hai, den sie zuvor gefangen haben, bei lebendigem Leibe an einer Angelschnur hinter ihrem Boot herziehen. Sie fahren dabei so schnell, dass das Tier immer wieder auf die Wasseroberfläche klatscht. Dazu lachen und johlen die Männer ausgelassen. Wirklich ekelhaft. Man kann von Haien denken, was man will, doch eine solche Brutalität ist einfach nicht zu tolerieren.

Symbolbild via visualhunt by vic.bergmann

Doch damit nicht genug

Das dachte sich auch die Polizei. Die drei Männer wurden wegen Tierquälerei in besonders schwerem Fall verhaftet und müssen sich jetzt vor einem Gericht rechtfertigen. Die maximale Strafe in Amerika für solche Vergehen ist 5 Jahre Gefängnis. Bevor sie den Hai an ihr Boot banden, sollen die Männer ihm noch mit einer Pistole mehrer Schusswunden an den Floss zugefügt haben.

Symbolbild via visualhunt by malkusch

Überführung nur durch social Media

Die Männer konnten nur identifiziert werden weil ein örtlicher Bootsverleih, das private Handy Video auf seinem Instagram Kanal postete. Durch das große Aufsehen, das das Video erzeugte, wurden die Männer wiedererkannt.

Titelbild (Symbolbild) via visualhunt by vic.bergmann

youtube
CNN